Indianerfiguren  Die Indianer waren die Ureinwohner im heutigen Amerika. Sie waren allerdings nicht immer in Amerika, sondern 15.000 Jahre zuvor in Asien. Die damaligen Vorfahren sind... mehr erfahren »
Fenster schließen

Indianerfiguren 

Die Indianer waren die Ureinwohner im heutigen Amerika. Sie waren allerdings nicht immer in Amerika, sondern 15.000 Jahre zuvor in Asien. Die damaligen Vorfahren sind zu jener Zeit über die Beringstraße (Bering Strait) nach Amerika ausgewandert. Die Beringstraße ist 82 km breit und verbindet die beiden Kontinente Asien und Nordamerika. Die Indianer sprechen nicht eine Sprache, sondern sehr zahlreiche. Sie bestehen aus vielen Völkern und sind nicht wie es viele denken, ein Volk. 

In dem Jahre 1492 entdeckte Christoph Kolumbus den Kontinenten Nordamerika. Kolumbus dachte zunächst er wäre auf Indien gestoßen (Indien war für die europäischen Seefahrer nicht nur den Subkontinenten Indien, sondern der ganze Osten Asiens). Die Indianer entfalteten ihre Völker in Amerika und fassten immer mehr Fuß. Die mitgebrachte Sammler- und Jägerkulturen ihrer Vorfahren nutzen Sie weiterhin, um sich ernähren und versorgen zu können. Sie bauten viele Lebensmittel wie z.B. Avocado, Kartoffeln, Tomaten etc. an und bauten sich so etwas auf. Mit der Zeit kamen viele verschiedene Eroberer und wollten die indianischen Völker vertreiben und das Land übernehmen. Es gab viele Indianerkriege, mit vielen wichtigen Häuptlingen. Sie wurden aus vielen Orten und Gebieten vertrieben und teils so großen Genozid betrieben, dass viele Indianer nur noch in bestimmten Reservaten zu finden sind. Jedes indianische Volk besaß einen bestimmten Häuptling bzw. Anführer. Die Indianer sind heutzutage vermehrt in Mexiko und Bolivien in der Mehrheit zu finden. Die US Indianer hingegen sind vor allem in Kalifornien und Arizona zu finden. Auch im Norden, in Kanada sind die Indianer heutzutage in ihren Völkern mit Häuptling zu finden. Hier leben sie auch in Reservaten, allerdings sind diese vertraglich geregelt. 

Um ihre Gebiete zu schützen und verteidigen zu können, haben die Indianer viele Kriege geführt. Bei diesen Kriegen griffen sie wie es damals war auf traditionelle Waffen wie z.B. Tomahawk, Pfeile und Bogen. Diese verhalfen den Indianern zum Schutz aber waren leider auch nicht ausreichend. Durch die Europäer gelangen Waffen wie z.B. die Flinte oder die Pistole in die Hände der Indianer, sie übernahmen diese.
Die Geschichte der Indianer war so prägend, dass bis heute noch viele Produzenten von Filmen diese Bewegende Thematik aufgreifen und verfilmen, teils sogar Neuverfilmungen erscheinen. Die Indianerkrieger mit Häuptling, mit Pocahontas, mit vielen verschiedenen Indianeranführern ist prägend gewesen für die Geschichte als auch für die Filmindustrie.

Inspirationen für Indianerfiguren 


Die Entdeckung der Indianer ist ein großer Teil in der Geschichte. Vor allem für die Veränderung in Nordamerika, spielt sie eine große Rolle. Die Völker der Indianer mit ihrem Häuptling haben nicht nur einen großen Wandel hinter sich, sondern auch viele Indianerkriege und auch Debatten, sich für ihr eigenes Volk und Land einzusetzen und dies zu beschützen. Die Designerin Castagna war sich dieser prägenden, großen Geschichte bewusst und ließ sich von den Indianern für ihre neue Castagna Kollektion inspirieren. Hierfür besuchte sie Latein- und Nordamerika und schuf jede Indianerfigur nach einer authentischen Vorlage. Die Indianerfigur bzw. die Figuren sollen die verschiedenen Indianerstämme widerspiegeln und mit den authentischen Skulpturen die wichtigen und prägenden Menschen zeigen und vor allem betonen.
Die Castagna Kollektionen sind bekannt für ihre authentischen, detaillierten Farbgebung mit einer künstlerischen Bemalung. Die Figuren der Castagna Kollektion bieten nicht wie es bei anderen Herstellern der Fall ist simple und billige Dekofiguren, sondern im Gegenteil, hier wird Qualität großgeschrieben und das mit einer detailreichen Technik der Herstellung.

Indianerfiguren aus hochwertigem Resin

Die Dekofiguren bzw. Skulpturen der Indianer werden aus hochwertigem Resin hergestellt. Resin besteht aus Gießharz oder Kunststein. Der Vorteil dieses Materiales liegt vor allem darin, dass es zu 100% wiederverwertbar ist und die Umwelt hier mitprofitiert. Man achtet darauf, dass das Produkt wiederverwertet werden kann. Zudem hat Resin viele weitere Eigenschaften die als Dekofigur oder Skulptur sehr wichtig sind. Das Material ist sehr resistent, das bedeutet, dass Resin bei Temperaturen von -80°C bis 60°C instandhalten kann. Nach vergangenen Jahren und extremen Zeiten vor allem in der Sonne, verliert die Figur nicht an Qualität. Die UV-Strahlen können die Figur nicht ausbleichen. Dieser Aspekt spielt vor allem dann eine Rolle, wenn man die Figuren gerne in der Sonne stehen hat an warmen Sommertagen. Die resistente Eigenschaft macht sich auch beim Wetter bemerkbar, das Material ist bei jedem Wetter witterungsbeständig. Wenn mal Besuch mit Kindern da ist und sie gegen die ästhetischen Figuren stoßen brauchen Sie keine Bedenken haben, Kunstharz ist unzerbrechlich gegen jeden Stoß und auch beim Fallen kann der Dekofigur / Skulptur nichts passieren - die Figuren machen hier ihre hochwertige Qualität bemerkbar, sie zerfallen nicht in 1000 teile.
Die Indianerfiguren bzw. die Castagna Kollektion wird in Italien, einem traditionsreichen Unternehmen hergestellt. Hierbei lässt die traditionelle Firma ein besonderes Verfahren für die Dekofiguren anwenden, die höchsten handwerklichen Fertigkeiten erfordern. Dies spiegelt sich in den Figuren wider, die Produkte zeichnen sich vor allem durch die naturgetreue Abbildung aus. Eine vierzigjährige Innovation, Forschung steckt hinter der Herstellung. Dies führte zu vielen Fans der Castagna Kollektion, die sich stetig mit besonderen Figuren und Themen wie z.B. dem indianischen Volk ausbaut und als die Dekofiguren etabliert.

Häuptling, Vogelfrau - das Volk der Indianer als Skulpturen


Die verschiedenen indianischen Völker waren nicht nur geführt von verschiedenen Anführern, so war auch der Häuptling immer unterschiedlich. Man kennt vor allem den Häuptling Sitting Bull, den Häuptling Black Hawk, Häuptling Little Turtle und vor allem den Häuptling Red Cloud. Zu diesen gab es auch unterschiedliche Anführer, aus dieser Inspiration heraus entstand die Figur des Anführer Osceola, Anführer Crazy Horse oder Ottawa der Anführer eines indianischen Volkes. Der Indianer Tecumseh war der Stammesführer, ein bekannter Führer der nordamerikanischen Indianer. Bereits zu damaligen Zeiten hatte er hohes Ansehen und war sehr bekannt. Dies ist auch heute noch so. Als der bedeutendste Indianer galt auch Cochise, er war der Anführer der Chokonen und der einflussreichste Häuptling. Sein Leben erschien in verschiedenen Filmen und Romanen mit den Geschichten der Apachen. In den Romanen war auch Uncas ein großer Held. Er war ein Mohegan Indianer und spielte vor allem für die Engländer eine besondere Rolle. Er gilt als umstritten und dieser wichtigen Geschichte widmete man Uncas in der Literatur „Letzten der Mohikaner“ einen Roman.

Auch spielten die Frauen eine große Rolle, zu diesem Ehren entstand die Figur der Indianerfrau Squaw Sacajawea oder der Indianerprinzessin Pocahontas (deutsch: "verspielte Tochter") über die es für die Kinder sogar eine ganze Kinderserie gibt. Die Welt der Indianer war sehr inspirierend und so möchten wir nicht nur die Geschichte mit den wunderschönen Dekofiguren Ihnen bieten, wir möchte die inspirierende Geschichte nicht in Vergessenheit geraten, sondern weiterhin mit uns aufleben lassen. 

Setzen Sie mit der Castagna Kollektion der Indianerfiguren ein Statement und lassen sie nicht nur Ihrer Fantasie freien Lauf, sondern auch ein Teil der Geschichte in der Gegenwart weiterhin seinen Platz haben.

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
1 von 2

Indianerfiguren 

Die Indianer waren die Ureinwohner im heutigen Amerika. Sie waren allerdings nicht immer in Amerika, sondern 15.000 Jahre zuvor in Asien. Die damaligen Vorfahren sind zu jener Zeit über die Beringstraße (Bering Strait) nach Amerika ausgewandert. Die Beringstraße ist 82 km breit und verbindet die beiden Kontinente Asien und Nordamerika. Die Indianer sprechen nicht eine Sprache, sondern sehr zahlreiche. Sie bestehen aus vielen Völkern und sind nicht wie es viele denken, ein Volk. 

In dem Jahre 1492 entdeckte Christoph Kolumbus den Kontinenten Nordamerika. Kolumbus dachte zunächst er wäre auf Indien gestoßen (Indien war für die europäischen Seefahrer nicht nur den Subkontinenten Indien, sondern der ganze Osten Asiens). Die Indianer entfalteten ihre Völker in Amerika und fassten immer mehr Fuß. Die mitgebrachte Sammler- und Jägerkulturen ihrer Vorfahren nutzen Sie weiterhin, um sich ernähren und versorgen zu können. Sie bauten viele Lebensmittel wie z.B. Avocado, Kartoffeln, Tomaten etc. an und bauten sich so etwas auf. Mit der Zeit kamen viele verschiedene Eroberer und wollten die indianischen Völker vertreiben und das Land übernehmen. Es gab viele Indianerkriege, mit vielen wichtigen Häuptlingen. Sie wurden aus vielen Orten und Gebieten vertrieben und teils so großen Genozid betrieben, dass viele Indianer nur noch in bestimmten Reservaten zu finden sind. Jedes indianische Volk besaß einen bestimmten Häuptling bzw. Anführer. Die Indianer sind heutzutage vermehrt in Mexiko und Bolivien in der Mehrheit zu finden. Die US Indianer hingegen sind vor allem in Kalifornien und Arizona zu finden. Auch im Norden, in Kanada sind die Indianer heutzutage in ihren Völkern mit Häuptling zu finden. Hier leben sie auch in Reservaten, allerdings sind diese vertraglich geregelt. 

Um ihre Gebiete zu schützen und verteidigen zu können, haben die Indianer viele Kriege geführt. Bei diesen Kriegen griffen sie wie es damals war auf traditionelle Waffen wie z.B. Tomahawk, Pfeile und Bogen. Diese verhalfen den Indianern zum Schutz aber waren leider auch nicht ausreichend. Durch die Europäer gelangen Waffen wie z.B. die Flinte oder die Pistole in die Hände der Indianer, sie übernahmen diese.
Die Geschichte der Indianer war so prägend, dass bis heute noch viele Produzenten von Filmen diese Bewegende Thematik aufgreifen und verfilmen, teils sogar Neuverfilmungen erscheinen. Die Indianerkrieger mit Häuptling, mit Pocahontas, mit vielen verschiedenen Indianeranführern ist prägend gewesen für die Geschichte als auch für die Filmindustrie.

Inspirationen für Indianerfiguren 


Die Entdeckung der Indianer ist ein großer Teil in der Geschichte. Vor allem für die Veränderung in Nordamerika, spielt sie eine große Rolle. Die Völker der Indianer mit ihrem Häuptling haben nicht nur einen großen Wandel hinter sich, sondern auch viele Indianerkriege und auch Debatten, sich für ihr eigenes Volk und Land einzusetzen und dies zu beschützen. Die Designerin Castagna war sich dieser prägenden, großen Geschichte bewusst und ließ sich von den Indianern für ihre neue Castagna Kollektion inspirieren. Hierfür besuchte sie Latein- und Nordamerika und schuf jede Indianerfigur nach einer authentischen Vorlage. Die Indianerfigur bzw. die Figuren sollen die verschiedenen Indianerstämme widerspiegeln und mit den authentischen Skulpturen die wichtigen und prägenden Menschen zeigen und vor allem betonen.
Die Castagna Kollektionen sind bekannt für ihre authentischen, detaillierten Farbgebung mit einer künstlerischen Bemalung. Die Figuren der Castagna Kollektion bieten nicht wie es bei anderen Herstellern der Fall ist simple und billige Dekofiguren, sondern im Gegenteil, hier wird Qualität großgeschrieben und das mit einer detailreichen Technik der Herstellung.

Indianerfiguren aus hochwertigem Resin

Die Dekofiguren bzw. Skulpturen der Indianer werden aus hochwertigem Resin hergestellt. Resin besteht aus Gießharz oder Kunststein. Der Vorteil dieses Materiales liegt vor allem darin, dass es zu 100% wiederverwertbar ist und die Umwelt hier mitprofitiert. Man achtet darauf, dass das Produkt wiederverwertet werden kann. Zudem hat Resin viele weitere Eigenschaften die als Dekofigur oder Skulptur sehr wichtig sind. Das Material ist sehr resistent, das bedeutet, dass Resin bei Temperaturen von -80°C bis 60°C instandhalten kann. Nach vergangenen Jahren und extremen Zeiten vor allem in der Sonne, verliert die Figur nicht an Qualität. Die UV-Strahlen können die Figur nicht ausbleichen. Dieser Aspekt spielt vor allem dann eine Rolle, wenn man die Figuren gerne in der Sonne stehen hat an warmen Sommertagen. Die resistente Eigenschaft macht sich auch beim Wetter bemerkbar, das Material ist bei jedem Wetter witterungsbeständig. Wenn mal Besuch mit Kindern da ist und sie gegen die ästhetischen Figuren stoßen brauchen Sie keine Bedenken haben, Kunstharz ist unzerbrechlich gegen jeden Stoß und auch beim Fallen kann der Dekofigur / Skulptur nichts passieren - die Figuren machen hier ihre hochwertige Qualität bemerkbar, sie zerfallen nicht in 1000 teile.
Die Indianerfiguren bzw. die Castagna Kollektion wird in Italien, einem traditionsreichen Unternehmen hergestellt. Hierbei lässt die traditionelle Firma ein besonderes Verfahren für die Dekofiguren anwenden, die höchsten handwerklichen Fertigkeiten erfordern. Dies spiegelt sich in den Figuren wider, die Produkte zeichnen sich vor allem durch die naturgetreue Abbildung aus. Eine vierzigjährige Innovation, Forschung steckt hinter der Herstellung. Dies führte zu vielen Fans der Castagna Kollektion, die sich stetig mit besonderen Figuren und Themen wie z.B. dem indianischen Volk ausbaut und als die Dekofiguren etabliert.

Häuptling, Vogelfrau - das Volk der Indianer als Skulpturen


Die verschiedenen indianischen Völker waren nicht nur geführt von verschiedenen Anführern, so war auch der Häuptling immer unterschiedlich. Man kennt vor allem den Häuptling Sitting Bull, den Häuptling Black Hawk, Häuptling Little Turtle und vor allem den Häuptling Red Cloud. Zu diesen gab es auch unterschiedliche Anführer, aus dieser Inspiration heraus entstand die Figur des Anführer Osceola, Anführer Crazy Horse oder Ottawa der Anführer eines indianischen Volkes. Der Indianer Tecumseh war der Stammesführer, ein bekannter Führer der nordamerikanischen Indianer. Bereits zu damaligen Zeiten hatte er hohes Ansehen und war sehr bekannt. Dies ist auch heute noch so. Als der bedeutendste Indianer galt auch Cochise, er war der Anführer der Chokonen und der einflussreichste Häuptling. Sein Leben erschien in verschiedenen Filmen und Romanen mit den Geschichten der Apachen. In den Romanen war auch Uncas ein großer Held. Er war ein Mohegan Indianer und spielte vor allem für die Engländer eine besondere Rolle. Er gilt als umstritten und dieser wichtigen Geschichte widmete man Uncas in der Literatur „Letzten der Mohikaner“ einen Roman.

Auch spielten die Frauen eine große Rolle, zu diesem Ehren entstand die Figur der Indianerfrau Squaw Sacajawea oder der Indianerprinzessin Pocahontas (deutsch: "verspielte Tochter") über die es für die Kinder sogar eine ganze Kinderserie gibt. Die Welt der Indianer war sehr inspirierend und so möchten wir nicht nur die Geschichte mit den wunderschönen Dekofiguren Ihnen bieten, wir möchte die inspirierende Geschichte nicht in Vergessenheit geraten, sondern weiterhin mit uns aufleben lassen. 

Setzen Sie mit der Castagna Kollektion der Indianerfiguren ein Statement und lassen sie nicht nur Ihrer Fantasie freien Lauf, sondern auch ein Teil der Geschichte in der Gegenwart weiterhin seinen Platz haben.